Missionsfest 2014

Wer glaubt, eisgekühlte Cocktails bei 30° kann man doch in diesem Jahr nur auf einer Urlaubsreise in den Süden genießen, der wurde auf dem Missionsfest eines besseren belehrt! Aber dazu später mehr.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir unser Missionsfest wieder unter freiem Himmel feiern. Während Simone Weber im Kindergottesdienst von dem Leben in Südafrika erzählte, hielt Ihr Mann Peter Weber die Festpredigt. Er und seine Frau sind für einige Wochen aus Südafrika angereist, um von der Arbeit der Lutherischen Kirchenmission zu berichten.

In der Mittagspause gab es die traditionelle Erbsensuppe und den Oesinger Butterkuchen. Wem das nicht genügte, der konnte sich auch an Bratwurst und Eis satt essen. Auf die Kinder wartete auf der großen Wiese eine Spielstraße mit vielen Atraktionen.

Den absoluten Zustrom erlebte Frau Auel-Schmidt an ihrem alkoholfreien Cocktailstand. Bei den sommerlichen Temperaturen eine wirkliche Erfrischung.

Die Nachmittagsveranstaltung begann mit einer Missionspredigt von Pastor Benjamin Rehr aus Weigersdorf.

Den anschließenden Missionsbericht hielt Pastor Thomas Seifert aus Braunschweig. Auf bewegende Weise berichtete er von den Anfängen der missionarischen Arbeit mit iranischen Flüchtlingen in Braunschweig. Diese bereicherten auch den Nachmittag, in dem sie einen kurzen Einblick in ihr Leben gaben. Sie alle teilen das Schicksal, wegen ihres Glaubens in der Heimat verfolgt worden zu sein. Eine große Barriere ist laut Seiferts Bericht die Sprache. Doch langsam hat sich ein Netzwerk aufgebaut, was sich von Oldenburg bis Bad Harzburg erstreckt.

Beim gemeinsamen Kaffeetrinken konnten alle Gäste den Tag ausklingen lassen. Als Mitbringsel konnten wieder selbst hergestellte Ketten und Karten zu Gunsten der Mission erworben werden.

 

Alexandra Hinzberg