Pastor Dr. Daniel Schmidt in das Amt eines Propstes eingeführt.

Mehr als 300 Gläubige der Selbständig Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) der Kirchenregion Nord, hatten sich bei traumhaftem Sommerwetter am Sonntag über den Tag hinweg in der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen zum Missionsfest versammelt, feierten Gottesdienste miteinander und kamen gemeinsam ins Gespräch. Vormittags fand der Festgottesdienst zum Missionsfest statt, der von Pastor Dr. Wilhelm Weber aus der Lutherstadt Wittenberg gehalten und vom Posaunenchor und der Orgel musikalisch unterstützt wurde. Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte ab 14 Uhr die Missionspredigt und der Missionsbericht. Nur diesmal fand das nicht im Freien, sondern in der Kirche statt, weil den Teilnehmern die glühende Hitze nicht zuzumuten war. So führte Gemeindepastor Dr. Daniel Schmidt in den festlichen Gottesdienst ein und konnte hierzu den Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt, den bisherigen Propst der Kirchenregion Nord, Johannes Rehr und weitere Amtsbrüder herzlich willkommen heißen. Pastor Matthias Krieser aus Rotenburg / Wümme, der für die Lutherische Kirchenmission in Afrika tätig war und sich heute im Ruhestand befindet, ging in seiner Missionspredigt auf die Verbreitung des Evangeliums und die Verkündigung ein. „Wenn wir Missionsfest feiern, dann feiern wir beide Wunder wie das Wunder der Auferstehung Jesus Christus und die Verkündigung des Evangeliums“, sagte der Pastor und erinnerte an die Verheißung, die an alle Völker gerichtet ist. Und deshalb ist die Mission auch heute noch so wichtig für uns Menschen, um auf dem gerechten Weg zu gehen, unnötigen Ballast abzuwerfen und uns für das Evangelium freizumachen, predigte der Pastor. Den Missionsbericht gab in diesem Jahr Pastor Matthias Tepper ab. Er ist zurzeit Pastor in Plauen, im Vogtland. „Ich freue mich sehr, dass ich heute hier sein kann, denn ich bin am heutigen Tag genau vor 45 Jahren hier in dieser Kirche getauft worden“, sagte Pastor Tepper und bekam dafür viel Beifall von den Gottesdienstbesuchern. Pastor Tepper berichtete, dass es in seiner neuen Kirchengemeinde in Plauen immer noch sehr schwierig ist, die Menschen, die 40 Jahre in der DDR gelebt haben und zum Atheisten erzogen wurden, wieder in die Kirchengemeinde zurückzuholen. Deshalb ist die Mission noch ein ganz wesentlicher Bestandteil der christlichen Lehre, um das Leben im Ort wieder gemeinsam aufzugreifen und zu gestalten. Tepper berichtete weiter, dass das Städtchen Plauen von hohem Leerstand in den Straßen betroffen ist, die Arbeitslosigkeit sehr hoch ist und kaum neue Arbeitsplätze durch die Industrie geschaffen wurden. Deshalb versucht der Pastor mit seiner kleinen Gemeinde auf die Menschen zuzugehen, sie anzusprechen und zu gemeinsamen Gesprächen zusammenzuführen. „Wir brauchen auch euch im Osten“, rief er den Gottesdienstbesuchern zu und bat die hiesigen Gläubigen um Unterstützung. Grußworte kamen unter anderem von Samtgemeindebürgermeister Renè Weber, dem Vertreter der Katholischen Kirchengemeinde Wittingen-Wesendorf, Werner Riedel, Kirchenvorstandsmitglied der Friedenskirche, Tanja Lieb und Bürgermeister Jürgen Schulze, Zudem wurde der Gemeindepastor Dr. Daniel Schmidt während einer Wahlsynode am 23. Juni in Celle zum neuen Propst der Kirchenregion Nord gewählt und nach dem Missionsbericht in sein hohes Amt eingeführt. Die Einführung nahm der Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt vor und wandte sich mit rührenden Worten an seinen neuen Propst, der nun ein schweres Amt aufgebürdet bekommen habe und viel Verantwortung in der Leitung der Kirche trage. Der Bischof segnete den neuen Propst ein und wünschte ihm für die Aufgabe alles Gute und viel Gesundheit. Musikalisch umrahmt wurde auch dieser Gottesdienst vom Kirchenchor unter Leitung von Walter Dierks und dem Posaunenchor unter Leitung von Bettina Degenhardt. Und für die Kinder gab es während des gesamten Missionsfestes wieder ein umfangreiches Betreuungsprogramm. Ein gemeinsames Kaffeetrinken mit angeregten Gesprächen rundete das Missionsfest bei der SELK ab.

Text und Bilder von Hans-Jürgen Ollech ( Allerzeitung)