Bläsermusik zum Altjahrsabend

 

Bereits zum 3. Mal musizierte unser Posaunenchor eine Bläsermusik zum Altjahrsabend. In der gut besuchten Kirche erklangen verschiedene Stücke von ganz modern bis zur Barrockzeit von J.S. Bach.

Die Bläser mit ihrem Dirigenten Heinrich Heers nahmen die Zuhörer mit, um den Dreiklang Glaube – Liebe – Hoffnung  musikalisch zu betrachten.

Die Gemeinde konnte im Verlauf mit zeitgenössischen Liedern einstimmen, die gekonnt durch Constantin Heers am Keyboard begleite wurden.

Pastor Dr. Daniel Schmidt sprach 3 thematische Besinnungen.  Zum Thema Glaube wurde eine moderne Interpretation des Gleichnisses vom reichen Kornbauern ausgeführt. Am Ende stand: „Du Narr, heute Nacht wird man deine Seele von dir fordern.“

Der Narr wurde dann in der 3. Besinnung Hoffnung noch einmal aufgegriffen und mit einer Symbolgeschichten „vom König und seinem Narr“ vertieft. Das darauf folgende Stück des Posaunenchores „Der Frieden gibt in den Höh´n“ griff die Motive der Geschichte auf. Einzelne Passagen wurden zunächst von Heinrich Heers erklärt, den Symbolfiguren zugeordnet und vom Posaunenchor angespielt. Das Stück schließlich im Ganzen gespielt hinterließ besonders mit dem plötzlichen Schlussschlag einen bedrückenden Eindruck. Erst durch das 2. Nachspiel wurde die Spannung mit dem Bachchoral „Mach´s mit mir Gott nach deiner Güt“ aufgelöst.

Durch die schönen Ergänzungen von Wort und Musik wurde den Bläsern und Zuhörern etwas geschenkt, was am Ende nicht durch Klatschen, sondern durch innere Freude und Hoffnung in der langen Stille nach dem letzten Schlussakkord zum Ausdruck kam.

Allen Beteiligten sei Dank für die Bereitschaft, um auf vielfältige Weise die Kirche mit ihrer Botschaft lebendig und kreativ zu gestalten.

 

Heinrich und Anette Heers