Aus aktuellem Anlass – Gottesdienstausfall?

“Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.”

Liebe Besucher unserer Internetseite, liebe Gemeindeglieder,

nach dem Beschluss der Bundesregierung zur aktuellen Krise durch das SARS-CoV2-Virus und seiner Umsetzung auf Landesebene können wir ab dem 17. März bis auf weiteres leider in der Kirche und im Gemeindehaus keine Gottesdienste und keine Wochenveranstaltungen halten.

Das heißt nicht, dass die Gottesdienste ausfallen. Statt in der Kirche wollen wir sie in unseren Häusern feiern, statt als Gemeindegottesdienst als Hausandacht. Dazu stellen wir in der Kategorie „Aktuelles“ Anregungen und Hilfen zur Verfügung.

In Groß Oesingen läuten ab sofort jeden Abend um 18 Uhr die Glocken beider Kirchen zur Fürbitte und zum Dank in dieser Krisenzeit. Wer will, mag dazu das Vaterunser beten und die folgende Liedstrophe:

“Verleih uns Frieden gnädiglich, / Herr Gott, zu unsern Zeiten. / Es ist doch ja kein andrer nicht, / der für uns könnte streiten, / denn du, unser Gott, allein.” (Ev.-Luth. Kirchengesangbuch, Nr. 139)

Sonntagmorgens läuten ebenfalls beide Oesinger Kirchen um 9:30 Uhr als Aufruf, dass es in unseren Häusern Sonntag werde mit Gottes Wort, Lied und Gebet.

Ein geistliches Wort unseres Bischofs Hans-Jörg Voigt zur Corona-Virus-Krise können Sie hier nachlesen: https://www.selk.de/index.php/top-themen/corona-virus.

Eine vorgezogene Kurzversion unseres nächsten Gemeindebriefs ist in Arbeit und soll in der Woche nach dem 22. März in die Briefkästen kommen. 

Gott der Herr segne Sie und Ihre Lieben und bewahre Sie vor allem Schaden!